Jakob Thrä

Der Bau-Johann

Hardcover A5, 524 Seiten
ISBN: 978-3-86440-216-6
Preis 19,90 € (inkl. MwSt)

Zentrale Figur dieses Romans ist der ehrgeizige Baumensch Johann Thraub. Der Autor lässt tief in dessen Lebenshöhen und –tiefen blicken. Lebenstiefen blieben dem schüchternen Landwirtssohn schon in seiner Lehrzeit als Maurer nicht erspart. Einige Monate nach der Gesellenprüfung ließ er sich von seinem Freund Horst zum Ingenieurstudium überreden. Seine und seines Studienkollegen Isidor energischen Anstrengungen, in Äthiopien als Bauleiter Karriere zu machen, scheiterten kläglich.
Isidor kaufte die Baufirma, in welcher Johann als Bauleiter und Prokurist tätig war. Beide führten die Firma durch enormen persönlichen Einsatz zu ungeahnten Höhen. Das Unternehmen stieg auf, die Gesundheit der zwei Freunde ab. Johann trennte sich wegen Arbeitsüberlastung von Isidor und gründete eine eigene Firma. Damit wurde er nicht glücklich. Durch die Bekanntschaft des gerissenen Maklers Simon Schmetter veränderte sich die Lage zum Besseren. Mit ihm musste der Bau-Johann aber auch größere Abstürze erleben: Dies waren unter anderem die Riesenpleite mit einem angeblich höchst wertvollen Van Gogh Gemälde, Streitigkeiten mit Banken und Verlustgeschäfte mit Kriminellen. Tägliches Kämpfen war angesagt. Johanns Partner Schmetter und Heller kämpften jedoch vergeblich. Sie mussten die Verluste ihrer Firmen und den tragischen Tod ihrer Ehefrauen verkraften. Der Bau-Johann konnte durch gelungene Schachzüge seine problemgeladenen Immobilien glücklich zu Ende führen. Dann widmete er sich dem Schreiben, über Zeit und Ewigkeit.