Friedrich Mielke

NATURICON

Hardcover B5, 218 Seiten
ISBN: 978-3-86440-246-3
Preis: 16,20 € (inkl. MwSt)

Es ist bekannt und unbestritten, dass alle Säugetiere nackt geboren werden. Nacktheit ist der vom Schöpfer gewollte Zustand ihrer Existenz. Die Tiere halten sich an diesen Willen Gottes. Allein der Mensch distanziert sich von seinem Ursprung. Er will mehr sein, und das Mehrsein heißt, er will anders sein als alle anderen Geschöpfe. Dieser Separatismus schafft ihm eine Sonderstellung. Das biblische Feigenblatt deutet den Beweggrund zwar anders, belegt aber, dass schon die erste Generation ihr Aussehen zu verändern trachtete.

Naturalia non sunt turpia Das Natürliche ist nicht unanständig

Euripides (480-406 v. u. Z.) in „Hypsipyle“ und Pierre de Bourdeille, Sieur de Brantöme (1540-1640) in „Vie des Dames Galantes“