Daniela Noitz

Neues aus Mustermannshausen

Hardcover A5, 300Seiten
ISBN: 978-3-86440-295-1
Preis 16,20 € (inkl. MwSt)

Ein scheinbar makelloser, mustergültiger Ort inmitten der lieblichsten Gegend, bewohnt von mustergültigen Menschen und einem Bürgermeister, dem nichts mehr am Herzen liegt, als das Wohl seiner Gemeinde und auch dessen Bewohnerinnen, ab und an.
Dieses mustergültige Bild der mustergültigen Gemeinde Mustermannshausen wird schwer erschüttert, als Willi Wiesel, ortsansässiger Vorzeigeautor und Hobbyhistoriker, eine retrospektive Studie verfasst, die sich überraschender Weise der Wahrheit und nicht den Befindlichkeiten der oberen Kaste des Ortes verpflichtet fühlt.
Fortan erscheint Mustermannshausen in einem anderen Licht, was auch offizielle Stellen der EU aufmerken lässt und die Historikerin Dr. Helene von Herzfeld auf den Plan ruft.

Nachdem sie die ersten Hürden geschickt zu nehmen wusste, gerät sie in Bedrängnis. Entführt im Kofferraum eines roten Abarth 595C, schlüpft Dr. von Herzfeld nun in die Rolle eines Mannes, der durch ein Trauma seine Sprache verlor. So kann sie sich unauffällig im Ort bewegen. Zumindest nimmt sie das an.
Womit sie nicht rechnen konnte, war der ausufernde Hang der einheimischen Bevölkerung Wissenslücken mit Spekulationen auszugleichen. Zuletzt sind sich die Ortsbewohner einig, bei diesem „Mann“ handelt es sich um einen gewissen Sir William Wetherspoo den Dritten, der auf mysteriöse Weise verschwand und der bei einem Flugzeugabsturz seine ganze Familie verlor und dadurch ein Trauma mit anschließendem Sprachverlust erlitt.

Doch nach drei Tagen verschwindet dieser Fremde wieder und Dr. Helene von Herzfeld nimmt ihre eigene Identität wieder an und folgt einer Einladung des Detektivinnenduos Nona & Lona Navona in den Tearoom des Grandhotels. Diese haben es sich zur Aufgabe gestellt, den Mord an Sir William Wetherspoo dem Dritten aufzuklären und den Schuldigen an die Behörden zu übergeben. Zwei Täter kommen in Frage, Herr Bürgermeister Max Mustermann und Dr. Helene von Herzfeld selbst.